Über mich

+
Jahre Berufserfahrung
+
Mandanten
+
Gelöste fälle

zu meiner person

Dr. Harald von Herget

Ich bin Rechts­an­walt in München, Fach­an­walt für Gewerb­li­chen Rechts­schutz und Schiedsrichter für Domainstreitigkeiten.

Vornehmlich bin ich im Markenrecht tätig und habe mich fortgebildet zum

  • Fach­an­waltschaft: Fachanwalt­ für Gewerb­li­chen Rechtsschutz.
  • Sch­iedsrichter: Ferner bin ich als Schieds­rich­ter tätig, vor­nehm­lich als Panel des Tsche­chi­schen Schieds­ge­richts für Domain­na­mens­strei­tig­kei­ten für UDRP und ADR.eu in Prag.

Besondere Kenntnisse

Ich bin seit 1995 Rechts­an­walt und arbei­tete im ers­ten Berufs­jahr für die ange­se­hene Münch­ner Wirt­schafts­kanz­lei Bub & Part­ner. Seit dem ist das Wohnungseigentumsrecht eines meiner beruflichen Felder. 1997 wechselte ich zur TLG Treu­hand Lie­gen­schafts­ge­sell­schaft mbH Pots­dam. Das Grundstücksrecht sowie Vertragsmanagement kamen zu meinem Metier. Durch den Internetboom stieg die Nachfrage nach meinen anwaltlichen Leistungen im IT- und Domainrecht. Letzteres entwickelte sich zu meinem Spezialgebiet.

Ausbildung/Fortbildung

Ich stu­dierte Rechts­wis­sen­schaft an der Ludwigs-Maximilian-Universität Mün­chen und erwarb an der Friedrich-Schiller-Universität Jena den Dr. jur. Meine bei­den Staats­ex­amina legte ich erfolg­reich in Mün­chen ab. Theorie und Praxis im Unterrichten gewann ich durch Lehr­tä­tig­keit für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schafts­stu­den­ten und Exis­tenz­grün­der sowie Ausbildung von Rechtsreferendaren. Ich bildete mich weiter im Marketing-Management — zer­ti­fi­ziert (2013) und Pro­jekt­ma­nage­ment. Schließlich bilde ich mich laufend als Fachanwalt sowie in der WEG-Verwaltung fort.

Verbände/Mitgliedschaften/Ehrenämter

Ich bin Mit­glied der GRUR Deut­sche Ver­ei­ni­gung für gewerb­li­chen Rechts­schutz und Urhe­ber­recht, Bonn sowie der INTA Inter­na­tio­nal Trade­mark Asso­cia­tion, New York. Ferner bin ich stellvertretender Vorsitzender der Hausner Stiftung.

Publikationen/Veröffentlichungen/Vorträge (Auswahl)

  • Fach­bu­ch: „Rundfunk&Grundgesetz – Die Aus­wir­kun­gen der Digi­ta­li­sie­rung elek­tro­ni­schen Mas­sen­me­dien auf den Rund­funk­be­griff und die Fol­gen für die Rund­funk­ho­heit und Rund­funk­or­d­nung in Deutsch­land und Europa“ (Dis­ser­ta­tion) erschie­nen im HERGET Ver­lag 2005 – ISBN 978–3-9810192–0-9
  • Auf­satz: „Die Antrags­be­rech­ti­gung im Wett­be­werbs­recht nach der UWG-Novelle 1994“ in: WiB 2/1996, S. 59 – 66
  • Auf­satz: „Rechts­for­men und Inhalte von Ver­trä­gen im Online-Bereich“ in: DStR 33/1996, S. 1288 – 1294
  • Auf­satz: „Von Böh­men bis heute — Tsche­chi­sches Stif­tungs­we­sen“, DIE STIFTUNG, Februar 2013
  • Fach­vor­trag bei der IHK Regens­burg in 2012 zum Thema Schutz geis­ti­gen Eigen­tums mit­tels einer Böh­mi­schen Kul­tur­er­be­stif­tung im Rah­men eine Gemein­schafts­ver­an­stal­tung mit der Deutsch-Tschechischen Aus­lands­han­dels­kam­mer, Prag
  • Regel­mä­ßige Ver­öf­fent­li­chun­gen in online Maga­zi­nen wie anwalt.de, Domain-Recht News­let­ter und in Zeit­schrif­ten (DTHK, Wirt­schafts­wo­che u.a.) über aktu­elle Rechts­ent­wick­lun­gen